Logo

TANTE TRINA   -    1990

 En Stöck för te lache en Lotumer Platt -hoffentlich verstott ehr dat- von Karl Schmalbach

Tante Trina

 Tante Trina hatte am 20.10.1984 seine Uraufführung in Latum. Seitdem wurde es von vielen Mundartbühnen gespielt und eine Reihe von guten Darstellern hat darin den braven Jakob Schmitz verkörpert, der auf Geheiß seiner Frau Finchen die verstorbene Tante Trina spielen muß, um den plötzlich aus den USA angereisten Vetter Steven (dä Stieve) von Tante Trinas Erbe auszuschließen. Vor 6 Jahren war bei uns Heins Reiners die 1.Tante Trina. Alle Rollen bis hin zur kleinsten Partie sind urtypisch.

Jakob und Finchen
Vetrag
Schausp-sp-spieler

Warum wohl fand ausgerechnet diese Verkleidungskomödie gerade am Niederrhein aud Anhieb soviele Freunde? Sicherlich weil die Darstellung einer lieben und alten und längst verstorbenen Tante, im Gegensatz zu Charleys Tante oder Jutta, dem deftigen aber lieben Charme des Niederrheins sehr nahe kommt. Hier gibt es keinen unwirklichen Firlefanz und kein “Tür auf - Tür zu”. Alles ist nette und gemütliche Illusion, echt und deftig - wie aus dem Leben gegriffen!

Dä Stieve und Frau Gutbetucht wat es Frau Pützenbach
Hat ehr Tante Trina gesen ??

       Die Personen und ihre Darsteller:

Jakob Schmitz, Klempnermeister             - Hans Gerd Louis
Finchen, seine Frau                                 - Bärbel Ehrhardt
Franz-Anton, beider Sohn                        - Peter Pütz
Lieschen Pützenbach, Nachbarin             - Liesel Beeck
Brunhilde Gutbetucht, Nachbarin            - Alwine Caplan
Hermann Schnieder, Briefträger              - Theo Langels
Chr. W. Emsig vom Hilfswerk
für kinderreiche Studenten                      - Robert Paas
Diethelm Tüchtig, Autoverkäufer            - Hans-Ulrich Dischner
Steven Nodge aus Pennsylvania              - Heinz Stocks
Jeanie, seine Tochter                               - Beate Watton

mit Souffleuse aus der Kiste

Tante Trina 1984

zurück

Logo